UPDATE 4: Sicherheit geht vor

UPDATE 4: Die Trockenheit hält weiter an!

So lange wie keine Wetterveränderung eintritt, verkehrt der Gebirgspendel, sprich der Zug zwischen Kurort Oybin und Kurort Jonsdorf, weiterhin als Dieselzug.
Dies betrifft ebenso die Nachtfahrt am 11. August 2018. Der Aussichtswagenzug wird bei bleibender Trockenheit von der Diesellok 199 018 gezogen.

Der Zug mit dem Speisewagen 9.01 Uhr, 11.01 Uhr, 13.01 Uhr und 15.01 Uhr nach Oybin und zurück fährt weiter mit Dampflokomotive. Am kommenden Samstag, 11. August auch mit Dixi Musik!
Aktuelle Informationen erhalten Sie über das Kundenbüro der SOEG: 03583 540540

UPDATE 3: HISTORIK MOBIL mit viel Dampf und Brandschutzvorkehrungen

In gewohnter EXTRAKLASSE sehen wir dem HISTORIK MOBIL-Wochenende mit viel Dampf entgegen:

  • drei Dampfzüge im 1/2-Stunden-Takt zwischen Bertsdorf und Kurort Jonsdorf
    • Sachsenzug mit Wagen der II. bis IV. Klasse und IV K
    • Reichsbahnzug mit neuem Aussichtswagen K1264 und 99 731
    • DR-Rekowagenzug mit VI K 99 713
  • zwei Dampfzüge im 1-Stunden-Takt zwischen Zittau und Oybin
    • Aussichtswagenzug mit Livemusik und VII K
    • Speisewagenzug mit Bewirtschaftung und VII K

Damit dies trotz der erhöhten Waldbrandgefahr verantwortbar ist, werden freiwillig eine Reihe an Vorkehrungen zum Schutz der Besucher und der Natur getroffen:

  • Lokomotiven mit Funkenschutzkörben in den Schornsteinen
  • Brandwache auf den Zügen zwischen Bertsdorf und Jonsdorf/Oybin
  • SOEG-Brandschutz-Leitstelle in Bertsdorf mit kartierten Streckenkarten
  • Stand-By am Bahnhof Bertsdorf: Löschfahrzeuge von Spitzkunnersdorf und Hradek nad Nisou
  • Feuerlösch-Zug mit 4 Wasserbehältern a 1.000 L in Bertsdorf
  • strenges Rauchverbot auf allen Zügen und auf dem gesamten Festgelände
  • das Feuerwerk am Freitagabend findet nicht statt

UPDATE 2: Gebirgspendel fährt weiterhin als Dieselzug – Mit Dampf geht es nach Oybin

Auch vom 30.07.2018 bis 02.08.2018 verkehrt der Gebirgspendel (Zugnummer: 3xx) zwischen Kurort Oybin und Kurort Jonsdorf wegen der anhaltenden Trockenheit weiterhin als Dieselzug. Wer an diesen Tagen auf das Erlebnis Dampf nicht verzichten möchte, sollte den Speisewagenzug zwischen Zittau und Oybin nutzen. Dieser wird weiterhin von einer VII K-Dampflok gezogen.

UPDATE 1: Auch am Wochenende gilt wegen anhaltender Trockenheit:
Oybinzug weiter mit Dampf – nach Jonsdorf mit Diesel

Am Samstag und Sonntag, den 28./29.07.2018, fährt der Zug mit dem Speisewagen zwischen Zittau und Kurort Oybin weiter mit einer Dampflokomotive. Dieser Zug startet in Zittau um 9.01, 11.01, 13.01 und 15.01 Uhr.

Neben dem planmäßigen Einsatz des Dieselzuges an den Wochenenden von Mai bis Oktober fährt zudem der „Gebirgspendel“ wegen der anhaltenden Trockenheit auch mit Diesel. Dabei pendelt der Historische Triebwagen VT 137 322 mit seinem originalen Beiwagen das ganze Wochenende zwischen Bertsdorf und Kurort Jonsdorf. Der Dieselzug fährt im Wechsel mit dem Dampfzug nach Kurort Oybin.

Der planmäßige Einsatz des Zittauer Sachsenzuges entfällt somit. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Die anhaltende Trockenheit hält den Landkreis in Atem, beinahe wöchentlich folgen neue Meldungen über Feld- und Waldbrände. Die Zittauer Schmalspurbahn reagiert bevor es zu ernsten Situationen kommt und verkehrt ab Mittwoch, den 25.07.2018 zwischen Kurort Oybin und Kurort Jonsdorf – im sogenannten Gebirgspendel – nur noch mit dem Dieselzug. Somit wird das besonders trockene Gebiet am Sandbusch bei Jonsdorf Haltestelle geschützt. Auf die Fahrt im offenen Wagen muss dabei niemand verzichten, der Dieselzug, mit Sachsens erster neumotorisierter Diesellok vom Typ L45H, fährt auch mit dem offenen Aussichtswagen.

Diese Maßnahme ist derzeit bis zum Freitag, 27.07.2018 festgeschrieben. Die Fahrzeugplanung für das Wochenende wird unter Berücksichtigung der Wetterlage noch entschieden. Gegebenenfalls wird der Gebirgspendel mit dem Triebwagen VT 137 322 mit dem originalen Beiwagen gefahren und der Dieselzug fährt planmäßig als dritter Zugumlauf. Aktuelle Informationen gibt es unter www.zittauer-schmalspurbahn.de und im Kundenbüro unter Telefon: 03583 540540.

Damit die Urlauber nicht ganz auf das Dampferlebnis verzichten müssen, wird der Speisewagenzug von Zittau nach Kurort Oybin weiterhin von einer Dampflok gezogen.