Vorfahrt für die Triathleten der O-See Challenge

Die Sportler der O-See Challenge stehen bereits in den Startlöchern und auch die Zittauer Schmalspurbahn bereitet sich auf das sportliche Wochenende vor. Am 17. August gilt ein Sonderfahrplan, da die Wettkampfstrecken die Gleise der Zittauer Schmalspurbahn kreuzen.
Kurz vor dem Bahnhof Oybin überqueren die Triathleten die Gleise, deshalb verkehren alle Züge nach Oybin in der Zeit von 12.30 Uhr bis 16.00 Uhr nur bis kurz vor dem Bahnhof an der Schnittstelle Tal- und Steiniger Weg. Die letzten rund 400 m bis zum Bahnhof müssen dann zu Fuß zurückgelegt werden. Da das Umfahren der Züge mit der Lok am Bahnhof Oybin, wie sonst planmäßig, nicht möglich ist, pendelt der Zug zwischen Bertsdorf und der Endhaltestelle bespannt mit einer Dampflok und am anderen Ende mit der Diesellok.
Der Triebwagen verkehrt den ganzen Tag zwischen Bahnhof Bertsdorf und dem Kurort Jonsdorf.

Über die notwendigen veränderten Umstiege im Bahnhof Bertsdorf informiert das Zugpersonal. An den Fahrzeiten der Züge ändert sich nichts. 
An der Ersatzhaltestelle ist kein Zu- und Ausstieg für Rollstuhlfahrer möglich.