/

Verspätete Premiere

Verspätete Premiere

Kabarett an schmaler Spur am 18. September 2020

Eigentlich sollte Robby Mörre am 15. Mai sein Debüt bei der Zittauer Schmalspurbahn geben. Doch wie so Vieles, wurde auch diese Veranstaltung, der Corona-Pandemie geschuldet, abgesagt.

„Kabarett an schmaler Spur“ so heißt das neue Veranstaltungsformat bei der Zittauer Schmalspurbahn, dass eine Abendfahrt mit der Zittauer Schmalspurbahn nach Oybin mit der Kabarettvorführung von dem langjähriger Macher des mdr-Bahnmagazins „Auf schmaler Spur“ verbindet. „Wir sind froh, dass wir von vornerein für die neue Veranstaltung zwei Termine in 2020 geplant haben. Und so sehen wir nun der Premiere am 18. September gespannt entgegen.“ so Manuela Bartsch, Marketing der Zittauer Schmalspurbahn.

„…Mit Vollgas rasen wir auf der Autobahn des Lebens entlang. Um uns am Ende selbst zu überholen? Höchste Zeit, mal ein bisschen Tempo aus dem eigenen Leben rauszunehmen. Wenigstens für anderthalb Stunden…“ So lange dauert die Vorführung mit dem Titel „Schneller? Höher? Leider!“ vom Geraer Kabarettisten, Robby Mörre, im Haus des Gastes in Oybin.

Der Preis für den unterhaltsamen Abend beträgt 39,90 Euro inklusive bunter Gabelbissen im Zug von Jordan‘s Speisewagenteam. Reservierungen sind über das Kundenbüro der SOEG unter Telefon 03583 540540 möglich.