/

Erstmals Nachtfahrten im Aussichtswagen am 9. Juni und 14. Juli + zusätzlich am 11. August

Am 9. Juni 2018 geht es in entspannter Atmosphäre mit leichter Unterhaltung im Dampfzug und offenen Wagen zur Ausfahrt in eine laue Sommernacht in das Zittauer Gebirge. Die Nachtfahrten stehen 2018 neu auf dem Programm der Zittauer Schmalspurbahn.
Treffen ist circa 19:00 Uhr, wenn das geschäftige Treiben am Bahnhof Zittau nachlässt und die Tagesgäste der Bahn die Heimreise antreten. Die Abfahrt des Zuges ist für 19:30 Uhr geplant. Die Musiker der Gruppe Gaukelfuhr begleiten die Gäste in die offenen Wagen und der Zugführer gibt das Signal für die Abfahrt. Der Dampfzug umrundet die abendliche Stadt Zittau, entlang des Olbersdorfer See geht es zum Bahnhof Bertsdorf. Mit 25 km/h bewältigt der Zug dann die über 100 Höhenmeter in Richtung Bahnhof Jonsdorf. Dort erwartet die Gäste ein rustikales Grillbuffet. Gestärkt geht es dann zurück zum Jonsberg; zwischen 21:20 und 22:20 Uhr hält der Zug bei Kilometer 3,0 um den Sonnenuntergang zu beobachten und die blaue Stunde im Freien zu genießen. Nach dem Programm am Jonsberg geht es zurück zum Bahnhof Zittau. Mit einem Abschiedsständchen beendet die Gruppe Gaukelfuhr gegen 23 Uhr das Programm.

Reservierungen nimmt das Kundenbüro der Zittauer Schmalspurbahn täglich von 8:30 Uhr bis 13:30 Uhr unter Telefon 03583 540540 oder E-Mail info@soeg-zittau.de entgegen. Der Kartenverkauf erfolgt erst am Veranstaltungsabend, da die Nachtfahrten nur bei schönem Wetter durchgeführt werden.

Wer am 9. Juni keinen Platz mehr bekommt, kann sich am 14. Juli noch Karten sichern. Dann überrascht der Künstler Michael Waschke die Gäste mit einem völlig anderen Programm.

UPDATE 05.06.2018:
Wegen hoher Nachfrage – Zusatztermin am 11. August 2018
Die ersten beiden Termine sind bereits ausgebucht – daher wird zusätzlich am 11. August eine weitere Nachtfahrt angeboten.

 

Foto: Mario England